Spitzkohl ist spitze

Der Spitzkohl wächst sehr stark

SpitzkohlMein Favorit, der Spitzkohl, ist nicht zu bremsen.

Spitzkohl auf StrohDer Spitzkohl scheint ein klassisches Strohgemüse zu sein. Ich habe die Pflänzchen wohl bereits zu dicht gesetzt, den sie breiten sich sehr aus. Die großen Blätter werden ein bisschen angefressen, aber das macht ihnen anscheinend überhaupt nicht aus. Aus den kleinen Minipflänzchen sind bereits kräftige Pflanzen geworden. Ursprünglich habe ich zehn Spitzkohlpflänzchen gesetzt, aber ich werde sie jetzt ausdünnen. Schließlich ist auch im Blumenkasten noch Platz, es müssen ja nicht alle auf dem Strohballen großwerden.

Update Spitzkohl

spitzkohl auf strohDer Spitzkohl wächst wahnsinnig gut. Das Strohballenbeet scheint wie für ihn gemacht. Allerdings scheint das auch noch anderen Lebewesen zu gefallen. Hier und da sind einige Blätter angeknabbert. Ich muss noch herausfinden, wer der Übeltäter ist. Von Schädlingen sollen die Pflanzen auf Stroh ja eigentlich verschont bleiben. Trotzdem wird ein wenig geknabbert. Sind es Raupen, Schnecken oder jemand anders? Solange jedoch nur vereinzelt Blätter angeknabbert werden, ist das kein Problem. Bei dem Tempo, in dem neue Blätter wachsen, wird der Spitzkohl der Hauptgewinn der Pflanzen auf Stroh.

spitzkohl auf strohVor einiger Zeit habe ich den Spitzkohl entdeckt, weil eine Freundin mich darauf aufmerksam gemacht hat. Diese zarte Kohlsorte schmeckt fast wie Salat, ist gut verdaulich und bleibt auch in der Pfanne schön knackig. Er ist eine wirkliche Delikatesse und sollte in meinem Strohballenbeet auf keinen Fall fehlen. Wie gut, dass Spitzkohl auf Stroh ganz leicht anzubauen ist. Außerdem gedeiht er fast das ganze Jahr über. Die frühsten Sorten werden im Mai und Juni geerntet, aber auch später im Jahr gibt es immer wieder neuen Spitzkohl.

Spitzkohl mag es feucht im Stroh

spitzkohl im StrohBeim Spitzkohl ist es wichtig dafür zu sorgen, dass der Boden nicht austrocknet. Natürlich muss das Stroh auch ordentlich gedüngt sein, aber das ist ja selbstverständlich. Ich habe meine kleinen Spitzkohlpflänzchen für ein paar Euro im Pflanzenfachhandel gekauft und am 10. April ins Stroh gesetzt. Schon am nächsten Tag sehe ich, dass die Pflänzchen sich wohl fühlen und gut angegangen sind. Ich freue mich auf eine reiche Ernte. Der Spitzkohl auf Stroh scheint eine gute Idee gewesen zu sein. Natürlich begleiten noch andere Pflanzen meinen Spitzkohl, in erster Linie Kräuter. Die setze ich einfach an die Seitenflächen der Strohballen. Da nehmen sie keinen Platz weg.

Der Spitzkohl auf Stroh schlägt nach der Ernte wieder aus

Wenn ich die ersten Kohlköpfe geerntet habe, lasse ich den Rest der Pflanze stehen. Die Pflanzen schlagen wieder aus und nach einigen Wochen gibt es zarte Spitzkohlsprossen. Auch diese sind eine Köstlichkeit. Wenn es soweit ist, folgen leckere Sitzkohlrezepte.

Was ist Spitzkohl eigentlich ?

Spitzkohl gehört zur großen Familie der Kopfkohlarten und ist nah verwandt mit dem Weißkohl. Er bildet aber einen etwas kleineren und nach oben spitz zulaufenden, kegelförmigen Kopf. Die einzelnen Blätter liegen beim Spitzkohl locker übereinander.Wegen seiner zarten Struktur ist Spitzkohl nicht so lange haltbar wie Weißkohl. Den Kopf am besten in ein feuchtes Tuch wickeln und in den Kühlschrank legen, dann hält er zwei bis fünf Tage.